Bangkok – Kanchanaburi – Ayutthaya

For five days now I am in this beautiful country called Thailand and it feels like I’ve been here for two weeks. There were so many things we have already seen and done. And I really felt in love with this colorful and diverse country.
To be honest I like it much more than China, because everything here is colorful and the Thai people are so friendly and helpful. But i dont want to judge China because i have only seen Beijing.

For example, me and my travel friend Vivi arrived two days ago at the hostel in Ayutthaya and we met a really crazy Thai woman there. She was like the manager of the hostel and in the evenings we hung out with her and other backpackers, drunk beer and whisky and had lots of fun. You need to know that she is like 50 years old, really small and thin, with long brown hair and there are only a few teeth left in her mouth. She told us that there were once a few young boys at her hostel, and they bet with her about drinking beer and vodka. She beated the boys and so they owed her about 5000 Baht (more than 100€). She was really crazy when she told us  this with the littlw english she could speak, and when she saw that we were really laughing she told the story again and again. So it was lots of fun. On another evening she tought us how to massage right and which points to press.That was really interesting and her massages were really good although it hurt a bit.

I could tell you so much more, for example that I bought myself an sweet little elephant I fell in love with. The woman who gave it to me said the elephant would stand for happiness. So I dicided to have it as my personal travel mate and luck bringer.

Such an interesting country, here you can explore a rich and old culture as well as have funny day trips to national parks or the jungle and meet soo many nice backpackers.

May the pictures say the rest.

See youu 🙂

Bald gehts los! Südostasien ruft!

Die Zeit verging wie im Flug. Jetzt sitze ich hier und kann es kaum glauben, dass es Samstag schon losgehen soll.

Ich schaue aus dem Fenster, und sehe den grauweißen Himmel, die kalte Luft, dann schweift mein Blick aufs Sofa, kurze Hosen und Bikinis liegen darauf. Komisches Gefühl, allein bei dem Gedanken jetzt mit Bikini herumzulaufen, bekomme ich Gänsehaut. Ganz zu schweigen davon, dass sich mein Körper demonstrativ mit Winterspeck für die kommende kalte Jahreszeit gewappnet hat. Sport machen wäre eine Idee, aber mein innerer Schweinehund kuschelt lieber im warmen Bett bei einer Tasse heißer Schokolade. Werd‘ in Asien schon genug unterwegs sein, denke ich mir. Aber meine Figur ist nicht meine größte Sorge. Mehr hoffe ich einfach, dass die ersten Tage, an denen ich ganz alleine unterwegs sein werde klappen werden: Der Flug ab Paris, der zweitägige Aufenthalt in Peking, und dann die erste Nacht in Bangkok. Dazu muss ich sagen, dass ich ein ziemlicher Pechvogel bin, das heißt wenn bei irgendjemanden was schief geht, dann bei mir! Sei es ich verpasse meinen Flug, mein Gepäck kommt nicht hinterher, oder sie lassen mich aus willkürlichen Gründen nicht ins Land einreisen. Ich werde euch auf jeden Fall berichten, ich wette wirklich, dass irgendwas nicht planmäßige läuft!. Aber ich hoffe einfach mal das Beste, und falls etwas passieren würde, dann wäre das ja auch irgendwie lustig, zumindestens im nachhinein. Aufregend wird es auf alle Fälle!

Ich zähle wirklich die Tage bis Samstag…Wenn mich momentan jemand fragt, was ich die Tage noch vor hab, antworte ich nur: „herumkriegen und warten“. Als wäre ich ein Gefangener des Winters, der am Samstag in die Freiheit, in den Sommer gelassen wird.

Ansonsten steht nur noch eins an: Rucksack packen. Ein paar Klamotten und ein riesiger Haufen Medizin liegen schon auf dem Sofa, doch ich trau mich noch nicht alles einzuräumen und dann den Rucksack aufzusetzen. Ich bin mir sicher, dass er viel zu schwer sein wird und ich mich von einigen Sachen trennen muss. Diese letzte Hürde werde ich auch noch meistern.

Ich schreib euch wieder wenn es los geht! Die Vorfreude ist riesig!! 🙂