Unterwegs – Es geht weiter nach Indien

Zwei Monate Reisen liegen nun hinter mir. Die Zeit verging rasend schnell und es fühlt sich an, als hätte meine Reise erst begonnen. Ich merke, wie ich mit jedem Tag ein Stückchen wachse. Die tollen Momente zeigen mir, wie schön das Leben sein kann und die stressigen, kraftraubenden Momente lehren mich stark zu sein und nie den Mut zu verlieren. Klingt kitschig, ist aber so.

„Zwei Monate, das ist so eine lange Zeit“, dachte ich. Heute weiß ich zwei Monate, das ist nichts. Ich spüre wie ich langsam, aber sicher, zu mir selbst finde. Wer bin ich ubd wer will ich sein und was will ich erreichen im Leben? Fragen, denen ich näher komme.

Doch Zwei Monate sind viel zu kurz um mehr als Ansätze zu finden. Daher habe ich meinen Flug nach Hause ausfallen lassen. Ich kann einfach noch nicht aufhören zu reisen!
Es gab noch nie eine Zeit in meinem Leben, in der ich mich so schnell wie jetzt entwickelt habe, so fühlt es sich zumindestens an.

Reisen macht mich stark, selbstbewusst, offen und kommunikativ! Reisen wirft Vorurteile über Bord und gibt mir eine andere Sichtweise auf mich und meine Heimat. Woher soll man sonst wissen, dass nicht alle Deutschen seriös und vernünftig, alle Russen streng, alle Schweden Topmodels sind?

Meine weitere Reise wird mich nach Indien bringen. Ich bin super aufgeregt, doch freue mich riesig!
Werde berichten, sobald ich Zeit habe.

Bis dann!

Advertisements

5 Gedanken zu “Unterwegs – Es geht weiter nach Indien

    • Sorry für die späte Antwort.. Indien ist Abenteuer pur das stimmt! 🙂
      Ich war bisher nur in Südindien unterwegs. Nordindien reizt mich auch sehr, jedoch werde ich noch einmal wieder kommen und dann in den Norden gehen und eventuell auch Nepal mitnehmen!
      Welcher Teil Indiens gefällt dir am besten?

      • Ich war bisher auch nur in Südindien unterwegs, in den Bundesstaaten Maharashtra, Goa, Karnataka und Kerala. Von diesen vier Bundesstaaten gefiel mir Karnataka am Besten. Warst du da schon?

      • Da bin ich deiner Meinung. Die portugiesischen Kolonialhäuser sind sehr schön und auch die Küste Goas ist traumhaft. Aber es ist leider viel zu touristisch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s